The Catlins

Von Invergargill nahmen wir heute, Samstag 06.01.2018 die Southern Scenic Route direkt an der Küste entlang. Hier findet man viele gravel roads (Schotterstraßen). Der erste Stopp des Tages war am Waipapa Point. Martin und Anna waren hier vor 12 Jahren und berichteten von vielen Seelöwen, die sie hier beobachtet hatten. Wir freuten uns riesig darauf.

Der Leuchtturm und die Umgebung hier sind erstklassig und absolut sehenswert aber von Seelöwen war weit und breit nichts zu sehen. Ich denke, dass wir einfach von der Zeit her zu früh dran waren. Martin und Anna waren hier im März. Wir haben die schöne Umgebung genutzt und viele tolle Muscheln gesammelt.

Hier fanden wir viele Paua Muscheln, die im Inneren Perlmutt aufweisen. Diese eigentliche Meeresschnecke findet man nur in klaren, mineralhaltigen und unbeschmutzten südpazifischen Küstengewässern vor Neuseeland. Das innere der Schneckenschalen leuchtet in intensiven Blau- und Grüntönen mit leichten Rosa Akzenten. Hier lagen Sie unter den Steinen. So dass wir einen ganzen Eimer damit füllen konnten. Einige Kilometer weiter machten wir einen Halt am Slop Point. Das ist der südlichste Punkt der Südinsel.

Weiter ging es zur Curio Bay. Dort kann man bei Ebbe einen fossilen Kauri-Wald bestaunen. Man erkennt fossile Blätter, Baumstümpfe, umgefallene Baumstämme. Einige Meter weiter konnte man sogar noch einen echten Kauri-Wald bestaunen in einem 10-minütigen Rundweg, um einen Vergleich zu haben. Direkt an der Curio Bay nächtigen Gelbaugenpinguine. Das sind sehr seltene Tiere. Ich wollte unbedingt einen sehen. Bis 19.00 Uhr war aber immer noch keiner zu sehen.

Ich übte mich in Geduld und gegen 19.45 Uhr watschelten die ersten beiden an Land. Ein Ranger vom DOC sorgte dafür, dass man genügend Abstand zu den Tieren hält, da sie sehr menschenscheu sind. Sie waren sehr weit weg, so das die Kamera sie einigermaßen einfangen konnte. Gern hätte ich sie näher gesehen aber ich bin dankbar, dass ich einen kleinen Anblick genießen konnte. Neben der Curio Bay liegt die Porpoise Bay. Beides sind spektakuläre Orte. Mit etwas Glück kann man an der Porpoise Bay Hector Delfine sehen. Aber heute war das Glück diesbezüglich nicht auf unserer Seite.

Wir fuhren nun sehr verspätet zu unserem auserwählten Campingplatz Papatowai Campsite. Dieser ist sehr schön am Strand gelegen und wird vom D.O.C. verwaltet.